Wer wir sind

Kompetenzzentrum Inklusionssport Bayern

Das Kompetenzzentrum Inklusionssport ist ein Netzwerk, das Begegnungen und Vernetzungen im Inklusionssport sowie darüber hinaus schafft. Ob Segeln, Tischtennis oder Sportschießen - insgesamt 45 Sportfachverbände und weitere Institutionen der Behindertenhilfe sind im Netzwerk dabei.

Einführung

Inklusion, das "Modewort" der aktuellen politischen und sportpolitischen Diskussion. Dabei ist die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im politischen Deutschland und besonders im deutschen Sport ein wichtiges Thema und in einer Vielzahl von Sportangeboten, Aktionen, Maßnahmen und Programmen in den Sportvereinen und Sportverbänden seit vielen Jahren und Jahrzehnten verankert.

Über uns

Seit seiner Gründung im Jahr 2015 schafft das KIKS Begegnungen und Vernetzungen im Inklusionssport sowie darüber hinaus. Wir konzeptionieren dafür Fortbildungsmodule, organisieren Informationsveranstaltungen, nehmen an Kongressen teil und präsentieren das Netzwerk und seine Partner bei bayernweiten Veranstaltungen.

Projektziel

Übergeordnetes, langfristiges Ziel des KIKS Bayern ist der Aufbau eines Netzwerkes zur Bewusstseinsbildung und dem Abbau von Vorurteilen gegenüber Menschen mit Behinderungen, gemäß Art. 8 UN Behindertenrechtskonvention (BRK). Inklusion wird hierbei als ein Prozess verstanden, der Teilhabe ermöglicht und Vielfalt als Chance begreift.

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartnerin für das Kompetenzzentrum Inklusionssport beim Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V. (BVS Bayern):

Mirella Gutser
Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München
Tel. 089-544189-18
Fax 089-544189-99
gutser@bvs-bayern.com

Unterstützer

Wir danken dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales für die Unterstützung dieses Projektes.