KIKS Bayern - Weiterführende Links

Sprache: Deutsch - Normalsprache

Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung

Die Behindertenbeauftragte wird vom Bundeskabinett jeweils für die Dauer einer Legislaturperiode bestellt. Ernennung und Aufgaben sind seit dem 1. Mai 2002 durch das Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (Behindertengleichstellungsgesetz, BGG) geregelt. Der beauftragten Person steht ein mit hauptamtlichen Mitarbeitern besetzter Arbeitsstab zur Seite, der sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützt.

Nach § 18 BGG hat die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen die Aufgabe, darauf hinzuwirken, dass die Verantwortung des Bundes, für gleichwertige Lebensbedingungen für Menschen mit und ohne Behinderungen zu sorgen, in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens erfüllt wird.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Frau Bentele.

Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung in Bayern

In der Funktion als Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung arbeitet die Beauftragte unabhängig und ressortübergreifend. Sie ist also weder weisungsabhängig noch weisungsbefugt gegenüber anderen Behörden. Sie

  • berät die Staatsregierung und wirkt an bayerischen Gesetzesentwürfen und Konzepten mit
  • arbeitet vernetzt mit kommunalen Behindertenbeauftragten, Verbänden und der Selbsthilfe
  • läd zu Fachveranstaltungen ein und informiert zu Fragen der Behindertenpolitik

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Frau Badura.

Aktion Mensch

Die Aktion Mensch setzt sich mit der Förderung von sozialen Projekten, mit Aktionen und Kampagnen für Inklusion  - das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung in der Gesellschaft - ein. Ziel ist es, dass Menschen mit Behinderung überall dabei sein können, dass sie die Möglichkeit haben, selbstbestimmt zu leben und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Das gilt für alle Bereiche des Lebens und von Anfang an: im Kindergarten, in der Schule, in der Ausbildung und im Studium, am Arbeitsplatz, beim Wohnen und in ihrer Freizeit. Wir engagieren uns dafür, dass Barrieren in der Umwelt und im Denken verschwinden.

In den 50 Jahren seit der Gründung im Jahr 1964 hat die Aktion Mensch als Deutschlands größte Förderorganisation im sozialen Bereich und Soziallotterie gemeinsam mit ihren Mitgliedern - den Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege und dem ZDF - schon viel erreicht: Die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung haben sich im Laufe der Jahrzehnte maßgeblich verbessert: vom „Sorgenkind“ zum selbstbewussten Mitgestalter der Gesellschaft, vom Mitleid zum Respekt. Dazu wurde mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Aufklärungskampagnen beigetragen.

Weitere Informationen sowie die Förderrichtlinien der Aktion Mensch finden Sie auf der Homepage.