KIKS Bayern - Fußball

Sprache: Deutsch - Leichtsprache

Bayrischer Fußball-Verband e.V.

In Bayern gibt es viele Fußball-Vereine.
Die Fußball-Vereine sind alle im Bayerischen Fußball-Verband.
Die Abkürzung dafür ist BFV.
Zu einem Verband gehören immer mehrere Vereine.
Immer mehr Fußball-Vereine haben inklusive Angebote.
Und arbeiten mit Behinderten-Einrichtungen zusammen.
Behinderten-Einrichtungen sind zum Beispiel:

  • Wohn-Heime
  • Werk-Stätten

Durch die Zusammenarbeit spielen noch mehr Menschen in den Vereinen Fußball.
Manche Menschen in den Vereinen haben eine Behinderung.
Und manche Menschen in den Vereinen haben keine Behinderung.
Das nennt man inklusive Angebote.
Viele Menschen machen bei den Angeboten vom BFV mit.
Die Fußball-Vereine laden sich gegenseitig zu Turnieren ein.
Ein Turnier ist ein Wett-Kampf.
Hier spielen verschiedene Mannschaften gegeneinander.
Auch der BFV hat jedes Jahr ein Turnier.
Dieses Turnier heißt:
BFV-Inklusions-Cup.
Cup spricht man:
Kapp.

Es gibt viele Fußball-Angebote für Menschen mit Behinderung.
Der BFV unterstützt diese Angebote.
Zum Beispiel:

  • Den Spiel-Betrieb der Lebenshilfe Bayern.
    Hier spielen Mannschaften aus verschiedenen Werk-Stätten.
  • Die Landes-Auswahl Fußball ID.
    ID ist eine Abkürzung.
    ID bedeutet:
    Hier spielen Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung.
    Diese Menschen haben zum Beispiel auch Lern-Schwierigkeiten.
    Die Landes-Auswahl spielt um die Deutsche Meisterschaft.
    Das heißt:
    Die Gewinner sind die Besten in ganz Deutschland.
  • Die Sommer-Spiele von Special Olympics Bayern.
    Das ist ein Wett-Kampf im Sommer.
    Hier spielen Menschen mit Lernschwierigkeiten gegeneinander.
    Zum Beispiel spielen sie Fußball.
  • Die Spiel-Tage von der Blinden-Fußball-Bundesliga in Bayern.
    Hier spielen blinde Menschen Fußball.

Der BFV bietet auch Info-Tage für Fußball-Vereine an.
Hier bekommen die Fußball-Vereine sehr viele Informationen.
Zum Beispiel, warum es inklusive Fußball-Angebote geben sollte.
Und wie man ein inklusives Fußball-Angebot macht.
Danach gibt es noch ein Training.
Bei dem Training machen verschiedene Menschen mit.
Die Menschen haben verschiedene Fähigkeiten.
Das heißt zum Beispiel:

Es sind Menschen mit und ohne Behinderung dabei.

Mehr Informationen gibt es auf der Internet-Seite vom BFV.
http://www.bfv.de/cms/soziales/uebersicht-ansprechpartner-handicap-fussball.html