KIKS Bayern - Volleyball

Sprache: Deutsch - Leichtsprache

Bayrischer Volleyball-Verband e.V.

Der Bayerische Volleyball-Verband will Volleyball in Bayern bekannter machen.
Zu einem Verband gehören immer mehrere Vereine.
Die Abkürzung für Bayerischer Volleyball-Verband ist:
BVV.
In den Vereinen spielen viele Menschen miteinander Volleyball.
Der BVV hat zum Beispiel diese Ziele:

  • Mehr Jugendliche sollen Volleyball in den Vereinen spielen.
    Und bei Wett-Kämpfen mitmachen.
  • Mehr Menschen sollen Beach-Volleyball in den Vereinen spielen.
    Beach ist ein englisches Wort.
    Es bedeutet Strand.
    Das spricht man:
    Biedsch.
    Beach-Volleyball spielt man auf Sand.
    Das kann man zum Beispiel an einem Strand machen.
  • Mehr Menschen sollen Volleyball auch in der Freizeit spielen.
  • Der BVV hilft auch den Schulen in Bayern.
    Damit dort die Schüler mehr Volleyball spielen.
    Dafür arbeitet der BVV mit den Schulen zusammen.
  • Der BVV plant Spiele und Wett-Kämpfe in Bayern.
  • Der BVV macht auch Schulungen für Trainer und Schiedsrichter.
    Der Schiedsrichter passt auf,
    dass sich die Spieler an die Regeln vom Volleyball halten.
  • Der BVV kümmert sich um seine Mitglieder.
  • Der BVV plant Veranstaltungen für ganz Bayern.

Mehr Informationen finden Sie auf der Internet-Seite vom BVV. Hier